Dr. Christian Neitzel
   „Jagd mit Schalldämpfern"

 

Selbstverlag, 2 Auflage 2016,
371 Seiten, viele Bilder und Grafiken, € 29.95

 


Wenn man die vielen Artikel von Dr. Neitzel gelesen hat, einen Vortrag mit anschließender Praxisdemonstration erleben durfte, ist man eigentlich von Schalldämpfern auf der Jagd überzeugt. Wozu dann noch ein Buch lesen?

 

Und doch sollten nicht nur Jäger dieses Buch lesen, da es viel mehr als ein Sachbuch über Schalldämpfer ist. Es ist ein Buch über den Hörsinn von uns Menschen, aber auch von Tieren. Es ist am Beispiel des Schalldämpfers ein Ausschnitt unserer Gesellschaft, mit ihren Mythen, ihrem Aberglauben, ihrem Fachwissen und insbesondere ihrer Art von Kommunikation.

 

Dr. Neitzel zeigt, dass ein Knall eben nicht nur ein physikalischer Vorgang ist, der  Schäden im Ohr hervorruft, sondern in unserem Gehirn ganz unterschiedlich bewertet wird. Vermutlich hat jeder Jäger die Erfahrung gemacht, dass der Knall der gleichen Patrone aus der gleichen Büchse beim Probeschuss viel lauter ist als bei der Jagd, obwohl der Schalldruck und damit die Schädigung des Gehörs gleich ist.
Mit guten Beschreibungen und guten Grafiken zeigt Dr. Neitzel, wie der Schalldruck von Dezibel zu Dezibel ansteigt und wir ihn erst als unangenehm empfinden, wenn er schon lange schädigend ist.

 

Natürlich geht das Buch eingehend auf Gehörschutz, Vor- und Nachteile des Schalldämpfers, passende Gewehre (es gibt auch Flinten mit Schalldämpfer) und Munition ein. Wer sich mit der Absicht zur Anschaffung eines Schalldämpfers trägt, findet eine Fülle von Anregungen, bis hin zu einer Marktübersicht der gängigen Modelle.

 

Wichtig finde ich auch sein Kapitel über unsere Jagdhunde und den Tierschutz. Auch unser Begleiter wird vom dem Schussknall getroffen und sein Gehör geschädigt, was oft nicht beachtet wird.

 

Dr. Neitzel zeigt auf, wieviel Mythen und Aberglauben sich von Jägerseite, aber auch bei Politikern und Behörden, um den Schalldämpfer ranken. Erst nach und nach weichen diese Mythen dem Fachwissen und sind auch heute noch nicht ganz überwunden ist, wie viele Artikel in Zeitschriften und Entscheidungen von Behörden zeigen.

 

Es ist gerade Dr. Neitzel mit seinen vielen Vorträgen, seinen Artikeln und nicht zuletzt seinen  Büchern zu verdanken, dass sich Aberglaube langsam in Fachwissen verwandelt.

In dem Buch gibt es auch Kapitel über die aktuelle rechtliche Situation in den Bundesländern, die Genehmigungspraxis von Behörden und die Rechtslage im Ausland.

Dr. Neitzel schreibt über komplexen Fakten in einer klaren, verständlichen Sprache, man muss also nicht Physik oder Medizin studiert haben, um seinen Ausführungen zu folgen.

 

Ein solche Buchbesprechung reicht nicht aus, um die vielen Vorteile und Fakten des Buches zu nennen, ich kann es nur jedem aktiven Jäger empfehlen. Nach der Lektüre wird jeder vernünftige Jäger sich nach einem Schalldämpfer für seine Waffe umsehen. Aber auch Jäger, die bereits einen Schalldämpfer an ihrer Waffe führen, werden von dem Buch profitieren.

 

Berlin, im Juli 2017
Jürgen Rosemund